Angefangen hat die Geschichte damit, dass Manfred (der frühere Besitzer) den Bus im VW Bus-Forum angeboten hat. Ein Westi zum Schlachten für kleines Geld, da konnte ich nicht nein sagen. Also hab ich alles klar gemacht, und am nächsten Sonntag um 8 Uhr morgens stand ich beim Chrisfire auf der Matte (der arme hatte sich tatsächlich angeboten, den Bus mit mir zu holenů).

Also haben wir seinem altersschwachen JX Bulli einen Anhänger angebunden, und sind Richtung Bresch in Neubrandenburg losgezuckelt. Ging auch alles wunderbar glatt, bis wir irgendwo bei Parchim von der Autobahn abfahren mussten, um die letzten 20km auf Landstraßen (haha, ich lach mich scheckig) zurückzulegen. Die Landstraßen waren Kopfsteinpflaster-Pisten, in gruseligem Zustand.

Nach insgesamt 5 Stunden waren wir dann am Ziel und konnten den Bulli zum ersten mal in Augenschein nehmen. Mein Fazit damals: Eindeutig fertig -der wird geschlachtet! Also haben wir ihn aufgeladen, und sind die Buckelpiste zurückgewackelt. Nach noch einmal 5 Stunden Fahrt waren wir dann wieder an unserer Halle, und konnten, nachdem wir beim Rangieren noch ein bisschen die Kupplung von Chris┤ Bulli malträtiert hatten, den Westi in die Halle schieben.

Beim späteren Leerräumen habe ich dann noch ein paar derbe Roststellen gefunden, die gesamten unteren 20cm waren nicht mehr vorhenden.
Spachtel und schlechte Schweißarbeiten ohne Ende dazu noch angenietete Reparaturbleche, außerdem waren die Längsträger krumm
.

Scheiße kalt wars...

Hukepack bei "Marina"



Tanken musste auch sein -hauptsächlich Öl


ein Bild aus besseren Tagen